Letztes Feedback

Meta





 

Stehpinkler

Was soll ich noch dazu sagen? Ich finde es immer wieder schön, wenn ich nach einer Fete, bei der ich nicht die erste Partyregel beachtet habe:


Sei NIE selber der Gastgeber!


Anschließend die Toilette putzen darf. Danke Jungs, aber zukünftig werde ich euch nicht mehr einladen oder nur nach Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung, das ihr im sitzen pinkelt oder anschließend sauber macht.


Aber, Mädels, wir können uns auch rächen. Von denen, von denen ich weiß, dass sie unbedingt im stehen pinkeln müssen, bei denen setze ich mich auch nicht mehr. Also, ab auf die Toilette, Rock hoch, Höschen, soweit vorhanden ausziehen (ich empfehle auch die Schuhe auszuziehen), über die Toilette stellen und laufen lassen. Wenn was danebengeht (zu späterer Stunde, mit steigendem Genuss von leckeren Getränken, geht was daneben&hellip – Pech für den stehpinkelnden Gastgeber. Bei zweien hat es geholfen.


Jetzt soll es ja doch noch Sommer werden und so steigt auch wieder die Zahl der Feierlichkeiten unter freien Himmel. Hierzu zählen auch die netten Schützenfeste, deren Sinn ich immer noch nicht so ganz erfasst habe. Denke mal, es ist eine Form des Penisvergleichs bei Männern…


Gut, auch hier, wo ich wohne gibt es so etwas und somit wenigstens wird einmal im Jahr die kleinstädtische Langeweile mit einem Fest unterbrochen. Und, wenn man diesen Schützentamtam mal außer Acht lässt, sind diese Feste schon recht lustig. Vor allem, wenn besoffene Frauen in einem Kleid, Model Leberwurst (also mindestens 2 – 3 Nummer zu klein) auf dem Tisch tanzen. Es ist nur noch peinlich, so richtig was fürs Fremdschämen.


Und wohin mit den Getränken, die den Weg durch den Körper gefunden haben? Richtig, raus aus dem Festzelt, ab zum Toilettenwagen. Doch, was sieht man dort? Bei den Mädels eine riesige Schlange, denn wir wollen ja immer nur gemeinsam auf die Toilette. Und dann auch noch Nutzungsgebühr. Ok, wenn dann auch sauber ist, lasse ich es mir noch gefallen.


So ging es mir auch im letzten Jahr, hatte mächtig viel Druck auf der Blase und eine riesige Schlange vor der Mädchentoilette. Also was tun? Warten? Hatte ich schon zu lange, echt bis zum letzten Moment. Doch da sah ich die Lösung, einige ältere Herren verschwanden im Gebüsch und kamen nach kurzer Zeit entspannt wieder raus.


Mein Pegel stimmte, also auch ab ins Gebüsch, neben die Opis gestellt, Rock hoch, mit 2 Fingern meine Vagina gespannt (ja, ich hatte keine Höschen an), und laufen lassen. Tat das gut…


Aber neben mir standen drei Opis… Eigentlich sollte man denken, sie würden sich über diesen Anblick freuen… Aber nein, sie motzten rum, was mir denn so einfallen würde... So eine Unverschämtheit…


Ganz ehrlich, ich glaube, ich bin dort in die letzte echte Männerdomäne eingedrungen und habe ihren heiligen Gral beschmutzt. Ich pöse ich…


Nun, bei dem Echo, was ich bekommen habe, ich werde es dieses Jahr wieder machen, bald ist ja wieder Schützenfest.


Eure Debbie

25.6.15 14:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL